Shopping in Südafrika - Alles was das Herz begehrtGarden Route - Südafrikas Garten EdenSüdafrikas Top-Attraktionen - Eine perfekte Vielfalt

Die Top-Attraktionen

Kapstadt, Tafelberg und das Kap der Guten Hoffnung

Kapstadt unter dem 1086 m hohen Tafelberg ist eine der schönstgelegenen Städte der Welt. Die Aussicht von dem Wahrzeichen der Stadt ist unvergleichlich. Und die gut 150 km lange Rundtour um die Kap-Halbinsel über den Chapman’s Peak Drive bis zum Kap der Guten Hoffnung im Table Mountain National Park ist die schönste Tagestour Südafrikas.

Kruger Park Nationalpark und Private Game Reserves

Südafrikas Kruger National Park ist die weltberühmte Ikone und „Arche Noah“ des Landes, Lebensraum für unzählige Tierarten, darunter 1500 Löwen, 1000 Leoparden, 12.000 Elefanten, 2500 Büffel und 5000 Breit- und Spitzmaulnashörner. Ein Aufenthalt in einem der vielen Private Game Reserves („private Wildschutzgebiete“) ist ein nicht gerade preiswertes, dafür aber ein unvergessliches Erlebnis mit Übernachtung in luxuriösen Lodges, Game Drives in offenen Geländewagen mit garantiert hautnahen Tiersichtungen und fast immer hervorragender Küche (all-inclusive Preise).

Addo Elephant Park

Elefanten am Teich mit winzigen Warthogs Der abwechslungsreiche und kontinuierlich wachsende Park 72 km nordöstlich von Port Elizabeth umfasst derzeit 1800 km2 und bietet eine große Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen sowie verschiedenen Landschaftsformen. Er reicht von der halbtrockenen Karoo im Norden beim Darlington Dam über die Zuurberg Mountains und das Sundays River-Valley bis zur Küste mit den Mündungen von Sundays- und Bushman’s River. Es ist der beste Park, um in Südafrika die „Big Seven“ zu sehen: Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn, Büffel, Glattwal und Weißer Hai. Wale von Juli bis September.

iSimangaliso Wetland Park

Dieser Park mit seiner besonderen Flora und Fauna entlang des Indischen Ozeans ist UNESCO-Weltnaturerbe und neben dem Hluhluwe-Imfolozi Park und den Drakensbergen das dritte Reise-Highlight KwaZulu-Natals mit Seen, Stränden und Dünenlandschaften. Zentrum ist die kleine Stadt St Lucia.

uKhahlamba Drakensberg Park

Das bis zu 3000 Meter hohe und zerklüftete Bergmassiv in KwaZulu-Natal ist das spektakulärste Gebirge Südafrikas. Das Vorland mit vielfältiger Fauna und Flora ist ideal für Wanderer, die auf vielen Trails Schluchten, Gipfel und Bergwiesen erkunden können. Naturschutzgebiete bieten Wildtieren Raum, wie Bartgeier, Bergriedbock oder Elenantilope. Berühmt sind die zahllosen Felszeichnungen der früheren einheimischen San. Seit 2000 sind die Drakensberge Weltnaturerbe.

Garden Route und Tsitsikamma

Die Garden Route ist ein Küstenkorridor entlang der N2 östlich von Kapstadt, wo sich auf 200 km Länge Urwälder, Flüsse, Berglandschaften, Strände und Fynbos-Vegetation konzentrieren. Viele kleine nette Orte laden zum Verweilen ein. Höhepunkt ist die Tsitsikamma Section mit großem Aktivitätenangebot, darunter einige der besten Wanderwege Südafrikas wie der „Otter Trail“.

Weinland und Weinproben

Weinfeld Südafrikas Rot- und Weißweine genießen einen erstklassigen Ruf. Hauptanbaugebiet ist das Weinland nordöstlich von Kapstadt. Dort findet man zahlreiche Traditionsgüter, die Verkostungen, erstklassige Restaurants und stilvolle Unterkunft anbieten. Zentren sind Franschhoek, Paarl und Stellenbosch

Blyde River Canyon und Panorama Route

Einer der spektakulärsten grünen Canyons Afrikas an der berühmten Panorama Route, an der Grenze vom Hoch- zum Tiefland mit vielen Wasserfällen, historischen Goldgräberorten und privaten Game Reserves westlich des Krügerparks.

Hluhluwe-Imfolozi Park

Nashorn Der 960 km2 große Hluhluwe-Imfolozi Park (sprich: „schlu-schlui“) ist das drittgrößte Wildschutzgebiet Südafrikas und einer der Höhepunkte KwaZulu-Natals. Bereits 1895 proklamiert, zählt er zu den ältesten Afrikas. Der vielbesuchte Big-Five-Park ist bekannt für seine großen Bestände beider Nashornarten.

Kgalagadi Transfrontier Park

Zwei Zebras Dieser 36.000 km2 große Park an der Northern Cape-Nordspitze zwischen Südafrika und Botswana zu beiden Seiten des Nossob River ist ein Transfrontier National Park. In der Flora und Fauna der heißen, ariden Region mit roten Sanddünen und Steppenlandschaften kommen Oryx- und Elenantilopen, Springböcke, Kalahari-Löwen, Gnus und auch viele Webervögel vor.

Johannesburg

Südafrikas größte Stadt mit ihren bizarren Reich-Arm-Gegensätzen erfindet sich täglich neu. Sie bietet eine Menge Museen, viel Grün und im Südwesten liegt die Schwesterstadt Soweto.

Limpopo Province

Teeplantage bei Tzaneen Südafrikas weite Nordprovinz ist touristisch nur wenig erschlossen mit noch kaum entdeckten landschaftlichen, kulturellen und historischen Attraktionen.

Kimberley

Das Big Hole von Kimberley Die alte Diamantenstadt wurde vor allem durch ihr „Big Hole“ bekannt, das tiefste, je von Menschenhand gegrabene Minenloch. Die Diamantenzeit lebt im „Mine Museum“ wieder auf.

Cederberge

Cottage auf der Enjo Nature Farm Ein kaum entdecktes landschaftliches Kleinod mit schroffen Bergformationen, Wandertrails, historischen Missionsstationen und Buschmannszeichnungen.

Außergewöhnliche Aktivitäten

Südafrika bietet Gelegenheiten zu unzähligen Aktivitäten: Bungee-Jumping, z.B. von den stillgelegten Kühltürmen in Johannesburg oder der 216 m hohe Sprung von der Bloukrans-Brücke an der Garden Route. Mountainbiken, Paragliden, Golfen, Rafting, Abseiling, Haikäfigtauchen, Surfen und alle anderen Wassersportarten am Indischen Ozean, Bergsteigen, Walbeobachtungen, Ausritte, Wanderungen in allen Längen und Schwierigkeitsgraden, Wellness-Kuren und vieles mehr sind möglich

Strände

Ob Sonnenbaden, Relaxen oder Schimmen, Südafrikas Strände bieten hierzu die besten Voraussetzungen und traumhafte Kulissen. Wärmstens zu empfehlen sind: Plettenberg Bay (Garden Route), Umhlanga Rocks (Durban, North Coast), Nahoon Beach (East London, Eastern Cape), Sunset Beach (Muizenberg, Kap-Halbinsel) sowie Jeffrey’s Bay (Eastern Cape).

Politisch-kulturelle Highlights

Robben Island, Kapstadt: Mandela war hier gefangen
Hector Peterson Museum, Soweto: Gedenkstätte zum Schüleraufstand 1976
Apartheid Museum, Johannesburg: hier steht das alte Südafrika wieder auf
Constitution Hill, Johannesburg: historisches Gefängnis und neues Verfassungsgericht
Voortrekker Monument, Pretoria: Erinnerung an den Großen Trek der Buren

Museen

South African Museum, Kapstadt: mehr als eine Million wissenschaftliche und historische Exponate,» www.iziko.org.za
Apartheid Museum, Johannesburg: Apartheid in Südafrika, » www.apartheidmuseum.org
Bartolomeu Dias Museum, Mossel Bay: die Entdeckung Südafrikas durch Seefahrer, » www.diasmuseum.co.za
Museum Africa, Johannesburg
Kimberley Mine Museum, Kimberley: eine historische Stadt zur Zeit des Diamantenrausches
Worcester Museum, Worcester: historisches „Living Museum“, » www.worcestermuseum.org.za

Kunstgalerien

South Africa National Art Gallery, Kapstadt, » www.iziko.org.za
Johannesburg Art Gallery, über» www.joburgculture.co.za
Pretoria Art Museum, über » www.tshwane.gov.za

Shopping Malls

V&A Waterfront und Canal Walk, Kapstadt
The Mall, Rosebank, Johannesburg
Sandton City, Johannesburg
Menlyn Park, Pretoria
Gateway World of Shopping, Durban
The Bridge, Port Elizabeth

Weinrouten und -güter

Western Cape:
Stellenbosch Wine Route
Paarl Wine Route
Franschhoek Wine Route
Worcester Winelands
Robertson Wine Valley
Helderberg Wine Route
Santam Swartland
Wine & Olive Route

Historische Weinguter:
Groot Constantia Manor House
Vergelegen
Boschendal

Gartenanlagen, Parks

Tree Canopy Walkway, Kirstenbosch National Botanical Gardens, Kirstenbosch/Kapstadt
Skilpad Wildflower Reserve und Namaqua National Park sowie West Coast National Park (Western Cape, Wildblumenblüte jeweils im August/September)
Harold Porter National Botanical Barden (Western Cape, Kapflora)

Welterbestätten Südafrikas – World Heritage Sites

Südafrika besitzt acht Welterbestätten, darunter drei Natur-, vier Kultur- und eine gemischte:
uKhahlamba Drakensberg Park (KwaZulu-Natal, 2000)
iSimangaliso Wetland Park (KwaZulu-Natal, 1999)
Robben Island (Western Cape, 1999)
Cradle of Humankind (Gauteng, 1999 und 2005)
Mapungubwe Cultural Landscape (Limpopo 2003)
Cape Floral Region (Western Cape, 2004)
Vredefort Dome (Free State/North West, 2005)
Richtersveld Cultural and Botanical Landscape (Northern Cape, 2007)



Unser Buch-Tipp

Kapstadt, Garden Route und Kap-Provinz Online kaufen Reisebücher und mehr AnzeigeAnzeigeAnzeige


Interessante Links Anerkannte Spezialisten für Südafrikareisen   Guest House Accommodation of South Africa The National Accommodation Association of South Africa Fairtrade Tourism

Sitemap     Datenschutz     Impressum     Über uns